Link: www.optiker.de | www.comcept-koeln.de | www.optikerjob.de
Position: Hauptseite > op-ticker


COMCEPT
Fly high, pay low.Fly high, pay low.
eBay

Willkommen auf www.op-ticker.de
Die News-Seite mit aktuellen Informationen für den Augenoptiker.

Weitere interessante Funktionen werden demnächst in diese Seite eingearbeitet (z.B. automatischer Newsletter an Ihre E-Mail-Adresse, Kommentare zu den Artikeln etc).

Haben Sie eine interessante Nachricht, die hier im op-ticker erscheinen soll? Dann klicken Sie hier. Ihre Nachricht wird überprüft und danach als Tickermeldung freigegeben.

Wenn Sie regelmäßig neue Informationen in den op-ticker stellen möchten, dann können Sie hier den Admin-Status beantragen. Mit dem Admin-Status werden Ihre Beiträge sofort veröffentlicht und können von Ihnen jederzeit bearbeitet oder gelöscht werden.

Sie besitzen schon den Admin-Status? Dann können Sie hier Ihre Ticker-Meldungen bearbeiten.

 


  17.01.2006 10:45 - Schüler in der Augenoptik
Optics12 ist eine 12. Klasse des Fachgymnasiums Wirtschaft der Kreisberufsschule Itzehoe und nimmt am Junior Projekt teil.

Im Rahmen des vom Bundesverband der Deutschen Industrie ins Leben gerufen... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  26.07.2005 11:41 - Oakley Brille mit Bluetooth-Freisprechanlage
Die Razrwire getaufte Kombination aus einer Brille und einem Bluetooth-Headset will der US-Mobilfunkanbieter Cingular Wireless ab August in den USA anbieten. Dies teilen der Netzbetreiber und der Mobi... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  18.07.2005 09:52 - Kinowerbung ist jetzt auch für kleine und mittelständische Optik-Fachgeschäfte durch eine Kostenopti
Kinowerbung ist jetzt auch für kleine und mittelständische Optik-Fachgeschäfte durch eine Kostenoptimierung finanzierbar. Bei
Interesse können Sie sich auf der Internetseite der Kreativagentu... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  22.06.2005 18:25 - ZOGGS stellt neue Fitness Schwimmbrille vor.
ZOGGS Predator für noch mehr Durchblick und Schwimm - Komfort

Die Predator wiro-frame ist die erste Schwimmbrille mit einem einteiligen Biotech Rahmen. Die Vielseitigkeit einer einteiligen Brille ... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  23.05.2005 10:05 - Die Firma JULBO hat jetzt den Vertrieb für die Kinder – Sportbrillenkollektion direkt übernommen!
Die Firma JULBO hat jetzt den Vertrieb für die Kinder – Sportbrillenkollektion direkt übernommen!

JULBO ist als Spezialist für technische Sportbrillen und Kinder... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  20.04.2005 08:49 - Augenoptiker- Umsatz nach Gesundheitsreform auf Rekordtief
Die Gesundheitsreform hat den deutschen Augenoptikern 2004 ein Rekordtief beschert: Der Umsatz brach um 31 Prozent auf 3,1
Milliarden Euro ein. Hauptgründe sind der Wegfall der Zuschüsse von den ges... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  27.08.2004 12:49 - Morgen Meister! Handwerksmeister kommen groß raus
Auf die aktuelle Diskussion über den Meistertitel haben die Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz reagiert und eine breit angelegte Kampagne gestartet, die das Image der Handwerksmeister verbessern soll... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  23.05.2004 09:29 - Tag der offenen Tür im NDOC
Das Norddeutsche Optik Colleg veranstaltet am 13. Juni 2004 einen Tag der offenen Tür. Dazu sind alle interressierten herzlich eingeladen.
Bei Kaffe und Kuchen kann man sich über die Möglichkeiten e... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  09.05.2004 00:53 - Verdacht auf Kassenbetrug in Fielmann-Brillengeschäften
Die Staatsanwaltschaft hat Optiker-Geschäfte des Brillenimperiums Fielmann in Niedersachsen wegen des Verdachts auf Abrechnungsbetrug durchsucht. Die Ermittler vermuten, dass Rezepte manipuliert und f... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  05.04.2004 10:15 - Urteil: Brillen-Rabatte verboten
Dem aktuellen Urteil des OLG Hamburg im Rechtsstreit um den Filialisten Apollo zufolge unterliegen Brillen als „medizinische“ Produkte dem Heilmittelwerbegesetz. Dieses verbietet jegliche Rabattgewäh... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  29.03.2004 11:01 - Die Rückkehr des Augenoptikers - differenzieren statt verlieren
55. WVAO Jahreskongress, 24.-25. April 2004 im Kurhaus Wiesbaden

Mit der sog. Gesundheitsmodernisierung ist auch in der Augenoptik der rauhe Alltag eingekehrt. Doch jetzt heißt es, nicht zu resigni... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  01.03.2004 10:30 - Krankenkassen rechnen mit verspäteter Einführung der Gesundheitskarte
Die Einführung der Gesundheitskarte, die bislang für den 1. Januar 2006 vorgesehen ist, wird sich nach Einschätzung der Krankenkassen verzögern. Das berichtet der Tagesspiegel. "Die bundesweite Auslie... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  12.01.2004 15:02 - Augenärzte kassieren für Brillen-Rezepte
Kassenärztechef: Gebühr rechtens / Ministerium: Das ist Rechtsbruch

Die Augenärzte, die für die Brillenberatung von ihren Patienten eine Gebühr privat kassieren, erhalten nun überraschend Unterstüt... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  23.10.2003 10:30 - Zellinformationstherapie
Die Hamburger Sachtleben GmbH hat ein weltweit neuartiges Heilverfahren entwickelt, die Zellinformationstherapie. Die Therapiegeräte erlauben es, erstmalig regulativ auf die Stoffwechselvorgänge in e... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  05.10.2003 23:46 - Günther Neukirchen erhielt Léon-Hauck-Preis
Gleich doppelten Grund zur Freude hatte der Leiter des ZVA-Fortbildungszentrums, Günther Neukirchen, am 28. September 2003: Neben der erfolgreichen offiziellen Einweihung des neuen ZVA-Fortbildungszen... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  17.09.2003 15:00 - Seminar Vergrößernde Sehilfen
Das NDOC veranstaltet im Oktober und November ein 2-Tages-Seminar zur Anpassung von vergrößernden Sehilfen. Das Seminar findet in
Schwarmstedt (nördlich von Hannover) statt. Behandelt werden Themen ... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  14.08.2003 10:36 - Computer: Infos zum neuen Wurm W32.Blaster
Der seit Tagen erwartete Wurm, der einen Fehler im RPC/DCOM-Dienst unter Windows 2000 und XP ausnutzt, ist im Internet unterwegs.

Der Wurm nutzt eine Sicherheitslücke in Windows 2000 und Windows XP... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  08.07.2003 13:31 - Computer: Neuer Mail-Wurm W32/Mylife.M unterwegs
Der mögliche Schaden durch Mylife.M ist relativ hoch, da er kurz vor Ablauf jeder vollen Stunde versucht, wichtige Dateien zu löschen.

Zur Täuschung des E-Mail-Empfängers fügt der Wurm in den Text... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  19.06.2003 10:08 - Norddeutsches Optik Centrum startet im September
Am 01.09.2003 öffnet das Norddeutsche Optik Centrum (NDOC) die Pforten. Hauptsächlich werden Meisterkurse für die Teile I u. II durchgeführt. Dazu wird ein Jahreskurs und einen Halbjahreskurs angebote... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  19.05.2003 19:54 - Wieder ein E-Mail Wurm im Umlauf
PALYH.A heist der Wurm, der sich zur Zeit sehr schnell verbreitet. Der Wurm wird aktiviert, sobald man auf den E-Mail-Anhang klickt. Der Wurm liest das eigene Adressbuch aus und versendet sich selbsts... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  07.05.2003 11:27 - DATEV-Betriebsvergleich für Innungsbetriebe
Der Zentralverband der Augenoptiker (ZVA) hat für seine Mitgliedsbetriebe die Möglichkeit geschaffen, kostenfrei an einen DATEV-Betriebsvergleich teilzunehmen.

Die Auswertungen im Rechenzentrum der... (mehr ...)
Ein Beitrag von ZVA
  27.04.2003 13:24 - Schlag gegen Ausbildung und Beschäftigung im Handwerk
Erste Stellungnahme des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks zu den Referentenentwürfen aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) zur Änderung der Handwerksordnung (HWO):

"Die ... (mehr ...)
Ein Beitrag von ZVA
  11.03.2003 21:58 - ZVA-Fortbildungstagung 2003 wird abgesagt
Die für den 5./6. April 2003 geplante Fortbildungstagung des Zentralverbandes der Augenoptiker (ZVA) in München wird abgesagt.

Diese Entscheidung traf der ZVA-Vorstand in seiner Sitzung am 7. März ... (mehr ...)
Ein Beitrag von ZVA
  19.02.2003 18:22 - Breites Themenspektrum bei der ZVA-Mitgliederversammlung in Rostock-Warnemünde
Düsseldorf, ZVA. Eine vielfältige Tagesordnung erwartet die Delegierten der Mitgliederversammlung des Zentralverbandes der Augenoptiker (ZVA) am 8. und 9. März 2003 in Rostock-Warnemünde.

Neben den... (mehr ...)
Ein Beitrag von ZVA
  18.02.2003 17:36 - Raus aus der gesetzlichen Sozialversicherung?
Gegenwärtig haben alle „unfreiwillig“ sozialversicherte Selbständige und leitende Angestellte (Gesellschafter, Geschäftsführer und Prokuristen) sowie für die bei den Selbständigen beschäftigten Ehepar... (mehr ...)
Ein Beitrag von GMS InfoService
  18.02.2003 17:19 - Kostenlose Broschüre: Betriebliche Altersversorgung
Arbeitgeber und Arbeitnehmer können der Zeit zwischen fünf verschiedenen Durchführungswegen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) per Entgeltumwandlung wählen: Unterstützungskasse, Direktversicherung... (mehr ...)
Ein Beitrag von GMS InfoService
  13.02.2003 13:04 - OPTI Zürich fällt aus.
Die OPTI 2003 in Zürich findet nicht statt. Durch die immer grösser werdende OPTI München hat die OPTI in Zürich wohl an Bedeutung verloren. Rückläufige Anmeldungen der Aussteller waren schliesslich d... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  13.01.2003 10:19 - optikerjob.de beim Arbeitsamt als Berufs- und branchenspezifische Stellenbörse gelistet
Beim Arbeitsamt wird die Stellenbörse www.optikerjob.de mittlerweile im Bereich der Berufs- und branchenspezifischen Stellenbörsen gelistet. Damit gewinnt die ko... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  04.01.2003 15:23 - Augenoptikerinnungen Essen und Krefeld haben sich zur Augenoptikerinnung RheinRuhr zusammengeschl...
Mit Wirkung vom 1. Januar 2003 an haben sich die Augenoptikerinnungen Essen und Krefeld zur Augenoptikerinnung RheinRuhr zusammengeschlossen.

Die Geschäftsstelle wurde dem Landesinnungsverband Nord... (mehr ...)
Ein Beitrag von COMCEPT
  16.12.2002 21:19 - ZVA schließt Rahmenvertrag zur betrieblichen Altersvorsorge
Nach ausgiebigen Prüfungen und Beratungen hat der Zentralverband der Augenoptiker (ZVA) nun Rahmenverträge für die betriebliche Altersvorsorge mit den Versicherungsgesellschaften „Deutscher Ring“ und ... (mehr ...)
Ein Beitrag von ZVA




 17.01.2006 10:45 - Schüler in der Augenoptik
Optics12 ist eine 12. Klasse des Fachgymnasiums Wirtschaft der Kreisberufsschule Itzehoe und nimmt am Junior Projekt teil.

Im Rahmen des vom Bundesverband der Deutschen Industrie ins Leben gerufene Junior Projektes gründen Schüler/innen ein eigenes Unternehmen. Junior bedeutet, junge Unternehmer initiieren, organisieren und realisieren.

Das Hauptziel besteht darin, theoretische und praktische Grundlagen der Wirtschaft im rahmen eines realen Unternehmens zu erlernen. Für dieses Projekt entwerfen Schüler/innen ein Produkt oder eine Dienstleistung, die sie dann am freien Markt anbieten. Es handelt sich um eine europaweiten Wettbewerb.

Die Idee des Unternehmens besteht darin Brillenetuis als Mode Accessoire zu verkaufen. Außerdem signieren Prominente die angebotenen Etuis ( z.B. die Spieler des HSV). Diese werden dann auf der Homepage www.optics12.de, sowie auf den Itzehoer Märkten und beim örtlichen Optiker Fuhlendorf angeboten.

Es ist geplant 60% des Gewinns an die Christopfel Blinden Mission zu spenden. Diese Organisation hilft weltweit Blinden und anders behinderten Menschen, egal welcher Nation, Religion und Geschlecht.

Die Produktion umfasst die farbliche Grundierung auf Lackbasis. Anschließend gelangen die Etuis in die Gestaltungsabteilung, wo sie von Hand aufindividuelle Art und Weise bearbeitet werden. Nach ausgiebiger Kontrolle gelangen die Etuis in den freien Verkauf. Um die Etuis signieren zu lassen, werden die Prominenten bei der Arbeit besucht. Es wurden z.B. die Spieler des HSV nach dem Training getroffen und nach ihrer Unterschrift gebeten.

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 26.07.2005 11:41 - Oakley Brille mit Bluetooth-Freisprechanlage
Die Razrwire getaufte Kombination aus einer Brille und einem Bluetooth-Headset will der US-Mobilfunkanbieter Cingular Wireless ab August in den USA anbieten. Dies teilen der Netzbetreiber und der Mobilfunkhersteller Motorola mit, der dieses Stück "wearable computing" gemeinsam mit dem Brillenfabrikanten Oakley entwickelt hat. Die Brille soll einschließlich des Bluetooth-Moduls und eines Wandladegeräts knapp 300 US-Dollar kosten und in drei Farbkombinationen erhältlich sein. Die Bluetooth-Einheit kann an jedem der beiden Brillenbügel befestigt oder auch ganz abgenommen werden........

Quelle Heise Verlag

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 18.07.2005 09:52 - Kinowerbung ist jetzt auch für kleine und mittelständische Optik-Fachgeschäfte durch eine Kostenopti
Kinowerbung ist jetzt auch für kleine und mittelständische Optik-Fachgeschäfte durch eine Kostenoptimierung finanzierbar. Bei
Interesse können Sie sich auf der Internetseite der Kreativagentur popcorns über dieses neue Angebot informieren.

www.ideendieaufgehen.de

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 22.06.2005 18:25 - ZOGGS stellt neue Fitness Schwimmbrille vor.
ZOGGS Predator für noch mehr Durchblick und Schwimm - Komfort

Die Predator wiro-frame ist die erste Schwimmbrille mit einem einteiligen Biotech Rahmen. Die Vielseitigkeit einer einteiligen Brille zusammen mit den ultraweichen Dichtungsringen aus Silikon und dem neuen, integrierten Biotech Rahmen - die wiro-frame Technologie bietet bessere Passform und individuellen Sitzkomfort. Dazu noch die Zoggs CLT (Gebogene Gläsertechnologie), unsere Fogbuster imprägnierte Anti-Beschlag Gläser mit UV400 maximalem Sonnenschutz und das einfach verstellbare doppelstrangige Kopfband aus Silikon - wiro-frame Innovation und Qualität ohne Grenzen.

Offizieller Produkt Launch bei folgenden Veranstaltungen:

30. 06 - 03. 07.2005 bei der Quelle Challenge Roth
30. 06 - 04. 07.2005 beim IRONMAN Austria
07. 07 - 10. 07.2005 beim IRONMAN Germany
14. 07 - 17.07.2005 beim IRONMAN Switzerland

http://www.zoggs.com
http://www.swim4fitness.com

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 23.05.2005 10:05 - Die Firma JULBO hat jetzt den Vertrieb für die Kinder – Sportbrillenkollektion direkt übernommen!
Die Firma JULBO hat jetzt den Vertrieb für die Kinder – Sportbrillenkollektion direkt übernommen!

JULBO ist als Spezialist für technische Sportbrillen und Kinder – Sonnenbrillen bekannt! Neu z.B. eine Kinderbrille für die Kleinsten, welche man von beiden Seiten aufsetzen kann!(die Wendebrille“LOOPING“) oder Gläser bei Sportbrillen „Chamäleon“ ,-welche Polarisation und Phototrop in einem Glas vereinen!

Im PLZ – Gebiet „ 3“ wurde die Repräsentanz von

Frank-E. Krause, Handelsvertretung, Siekbruch 60-b,38108 Braunschweig,
Tel.05309.911006(Mailbox)Fax:05309.911014, info@brillen-krause.de

ab sofort wieder übernommen! Interessenten können sich unter vorgenannten Daten in Verbindung setzen

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 20.04.2005 08:49 - Augenoptiker- Umsatz nach Gesundheitsreform auf Rekordtief
Die Gesundheitsreform hat den deutschen Augenoptikern 2004 ein Rekordtief beschert: Der Umsatz brach um 31 Prozent auf 3,1
Milliarden Euro ein. Hauptgründe sind der Wegfall der Zuschüsse von den gesetzlichen Krankenkassen und die Konsumzurückhaltung der Kunden.



Quelle Tagesschau

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 27.08.2004 12:49 - Morgen Meister! Handwerksmeister kommen groß raus
Auf die aktuelle Diskussion über den Meistertitel haben die Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz reagiert und eine breit angelegte Kampagne gestartet, die das Image der Handwerksmeister verbessern soll.

Unter dem Motto “Gestern Lehrling. Heute Geselle. Morgen Meister!“ richtet sich die Kampagne an Lehrlinge und Gesellen und soll diese dazu
animieren, ihre Meisterprüfung abzulegen. Außerdem soll sie generell die Attraktivität und gesellschaftliche Relevanz des Handwerksmeisters
kommunizieren.

Die freche Kampagne ist bundesweit die erste, die sich um das Image des Handwerksmeisters kümmert. Aber es geht nicht nur um Imageförderung, sondern auch um konkrete Hilfen: Im Internet ist neben vielen Informationen zum Thema Handwerksmeister jetzt auch eine schnell wachsende Community zu finden, in der sich Handwerksbetriebe, Meister, Gesellen und Lehrlinge untereinander über alles austauschen können, was sie interessiert.

Großen Anklang findet dort auch ein Gewinnspiel, bei dem unter anderem vier komplette Meisterkurse verlost werden. Ein schöner Beweis dafür, dass ein Meistertitel nichts von seiner Attraktivität eingebüßt hat.

http://morgen-meister.de

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 23.05.2004 09:29 - Tag der offenen Tür im NDOC
Das Norddeutsche Optik Colleg veranstaltet am 13. Juni 2004 einen Tag der offenen Tür. Dazu sind alle interressierten herzlich eingeladen.
Bei Kaffe und Kuchen kann man sich über die Möglichkeiten einer modernen Fort- und Weiterbildung informieren. Dazu zählen nicht nur
Refraktions- u. Konaktlinsenseminare, sondern auch Meisterausbildung in Voll- und Teilzeitkursen. Weitere informationen unter http://www.ndoc.info.

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 09.05.2004 00:53 - Verdacht auf Kassenbetrug in Fielmann-Brillengeschäften
Die Staatsanwaltschaft hat Optiker-Geschäfte des Brillenimperiums Fielmann in Niedersachsen wegen des Verdachts auf Abrechnungsbetrug durchsucht. Die Ermittler vermuten, dass Rezepte manipuliert und falsch abgerechnet wurden.

Hamburg - Laut Informatinen des SPIEGEL gehen die Ermittler außerdem dem Verdacht nach, dass im Januar Verordnungen rückdatiert wurden. So konnten Patienten noch Kassenleistungen in Anspruch nehmen, die mit Beginn des Jahres auf Grund der Gesundheitsreform weggefallen waren. Auslöser war eine Strafanzeige der AOK.

Quelle: Spiegel Online"

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 05.04.2004 10:15 - Urteil: Brillen-Rabatte verboten
Dem aktuellen Urteil des OLG Hamburg im Rechtsstreit um den Filialisten Apollo zufolge unterliegen Brillen als „medizinische“ Produkte dem Heilmittelwerbegesetz. Dieses verbietet jegliche Rabattgewährung an Endverbraucher. Das bezieht sich auch auf Gutscheine, Zugaben, Preisnachlässe, Räumungs- und Jubiläumsverkäufe. Sogar Bonus-Sammelkarten könnten problematisch sein.

Augenoptiker, die sich nicht an die Regelung halten, riskieren eine Abmahnung. Obwohl für gerade gestartete bzw. bereits laufende Aktionen mit einer Karenzzeit gerechnet werden kann.
Möglicherweise wird Apollo das Verfahren auf der nächst höheren Gerichtsinstanz fortführen. Grundsätzlich ist eine Umkehrung des Urteils noch möglich. Etwa, wenn die Brille nicht als medizinisches Produkt gewertet wird oder das HWG nur in Verbindung mit der GKV gilt.

Von der augenblicklichen Entwicklung nicht betroffen sind die Kalkulationsfreiheit des Augenoptikers sowie Preisreduzierungen mit Langzeiteffekt – also etwa die permanente Herabsetzung eines bisherigen Festpreises.

Quelle: Focus Netnews

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 29.03.2004 11:01 - Die Rückkehr des Augenoptikers - differenzieren statt verlieren
55. WVAO Jahreskongress, 24.-25. April 2004 im Kurhaus Wiesbaden

Mit der sog. Gesundheitsmodernisierung ist auch in der Augenoptik der rauhe Alltag eingekehrt. Doch jetzt heißt es, nicht zu resignieren, sondern sich auf Werte und Leistungen zu besinnen, mit denen Kunden von Neuem augenoptisch begeistert werden. Mit dem diesjährigen Kongress-Motto„Die Rückkehr des Augenoptikers - differenzieren statt verlieren“ist der Aufbruch in eine hoffnungsvolle Augenoptik-Zukunft verbunden, in der die optometrischen Leistungen des Augenoptikers einen neuen Stellenwert beim Kunden erhalten werden. Lassen Sie sich begeistern für neue Ziele, neues Wissen und neue Kunden-Impulse. Wecken Sie Ihre Potenziale als moderner Augenoptik-Dienstleister. Ein Wochenende mit gezieltem, aktuellen Know how zu Low Vision, Funktionaloptometrie, Kontaktlinse, Gerätetechnik und Marketing - mit Industrie-Ausstellung erwartet Sie. Ein Wochenende im frühlingshaften Wiesbaden, in einem der schönsten Tagungshäuser Deutschlands - dem prachtvollen Kurhaus - und einem vergnüglichen WVAO Kulinarium am Abend und vielen weiteren, positiven Impulsen. Im Rahmen der anstehenden WVAO Mitgliederversammlung steht im Mittelpunkt die Wahl des neuen Vorsitzenden der WVAO. Die Anmeldeunterlagen erhalten Sie bei der WVAO Geschäftstelle, Mainzer Str. 176, 55124 Mainz, Telefon 06131-613061, Fax 06131-614872, E-Mail service@wvao.org, Internet www.wvao.org

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 01.03.2004 10:30 - Krankenkassen rechnen mit verspäteter Einführung der Gesundheitskarte
Die Einführung der Gesundheitskarte, die bislang für den 1. Januar 2006 vorgesehen ist, wird sich nach Einschätzung der Krankenkassen verzögern. Das berichtet der Tagesspiegel. "Die bundesweite Auslieferung der Karten kann frühestens im zweiten Halbjahr 2006 beginnen", zitiert der Bericht Doris Pfeiffer, Vorsitzende des Verbandes der Angestellten-Krankenkassen (VDAK). Viele Umsetzungsfragen seien nicht geklärt. Noch sei unklar, welche Funktionen die Karte genau haben soll. Zudem bremse die Vorgabe des Gesetzgebers, eine neue Versichertennummer einzuführen, das Projekt.

quelle: heise newsticker

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 12.01.2004 15:02 - Augenärzte kassieren für Brillen-Rezepte
Kassenärztechef: Gebühr rechtens / Ministerium: Das ist Rechtsbruch

Die Augenärzte, die für die Brillenberatung von ihren Patienten eine Gebühr privat kassieren, erhalten nun überraschend Unterstützung von der Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV). „Die Auffassung des Berufsverbandes der Augenärzte, dass die Sehstärkenbestimmung nicht mehr von den gesetzlichen Krankenkassen getragen wird, ist rechtskonform", sagte KBV-Chef Manfred Richter-Reichhelm dem Tagesspiegel. Im Streit um die Gebühr, die nach einer Empfehlung des Berufsverbandes der Augenärzte 15 bis 20 Euro betragen soll, hatte die KBV bisher die Position der Bundesgesundheitsministerin geteilt, nach der die Verschreibung einer Brille eine Kassenleistung sei, obwohl die Brillengläser laut Gesundheitsreform nicht mehr bezuschusst werden.

Den kompletten Artikel erhalten Sie hier:

Quelle: Tagesspiegel

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 23.10.2003 10:30 - Zellinformationstherapie
Die Hamburger Sachtleben GmbH hat ein weltweit neuartiges Heilverfahren entwickelt, die Zellinformationstherapie. Die Therapiegeräte erlauben es, erstmalig regulativ auf die Stoffwechselvorgänge in einer Zelle sanft einzuwirken. Es existieren Therapeutengeräte, die bereits von über 200 Ärzten und Naturheilpraktikern in Deustchland und im Ausland eingesetzt werden, und Endverbraucher-Geräte zur Selbstanwendung. Eine Indikation, die sehr erfolgreich adressiert werden konnte, ist das Trockene Augen Syndrom (Keratitis Sicca), worunter schätzungsweise ca. 12 Mio. Menschen in Deutschland leiden. Interessierte Optiker und Augenärzte nehmen bitte Kontakt auf über

http://www.zellinformationstherapie.de.

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 05.10.2003 23:46 - Günther Neukirchen erhielt Léon-Hauck-Preis
Gleich doppelten Grund zur Freude hatte der Leiter des ZVA-Fortbildungszentrums, Günther Neukirchen, am 28. September 2003: Neben der erfolgreichen offiziellen Einweihung des neuen ZVA-Fortbildungszentrums im Kloster Knechtsteden (Dormagen) erhielt der Schulleiter aus den Händen von ZVA-Präsident Thomas Nosch den Léon-Hauck-Preis, der jährlich für besondere Verdienste um die Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Augenoptik vergeben wurde.

Quelle: ZVA

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 17.09.2003 15:00 - Seminar Vergrößernde Sehilfen
Das NDOC veranstaltet im Oktober und November ein 2-Tages-Seminar zur Anpassung von vergrößernden Sehilfen. Das Seminar findet in
Schwarmstedt (nördlich von Hannover) statt. Behandelt werden Themen wie:
a.. Augenkrankheiten, die zu einer Sehbehinderung führen können
b.. welche Lupe ist die richtige
c.. das richtige Anpassen von Lupenbrillen und Fernrohrbrillen
Refraktionskenntnisse werden vorausgesetzt.

Alle weiteren Infos unter http://www.ndoc.info

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 14.08.2003 10:36 - Computer: Infos zum neuen Wurm W32.Blaster
Der seit Tagen erwartete Wurm, der einen Fehler im RPC/DCOM-Dienst unter Windows 2000 und XP ausnutzt, ist im Internet unterwegs.

Der Wurm nutzt eine Sicherheitslücke in Windows 2000 und Windows XP und nistet sich unbemerkt in den Computer ein. Dazu ist nur die Verbindung in das Internet notwendig.

Es wird dringend empfohlen die Updates von Microsoft einzuspielen.

Hilfreiche Adressen:

Info zum Wurm

Den Wurm entfernen

Udateseite von Microsoft

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 08.07.2003 13:31 - Computer: Neuer Mail-Wurm W32/Mylife.M unterwegs
Der mögliche Schaden durch Mylife.M ist relativ hoch, da er kurz vor Ablauf jeder vollen Stunde versucht, wichtige Dateien zu löschen.

Zur Täuschung des E-Mail-Empfängers fügt der Wurm in den Text sogar noch folgenden Abschnitt ein: "========No virus detected======== MCAFEE.COM".

Bitte aktualisieren Sie Ihre Anti-Viren-Software.

Quelle: Heise

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 19.06.2003 10:08 - Norddeutsches Optik Centrum startet im September
Am 01.09.2003 öffnet das Norddeutsche Optik Centrum (NDOC) die Pforten. Hauptsächlich werden Meisterkurse für die Teile I u. II durchgeführt. Dazu wird ein Jahreskurs und einen Halbjahreskurs angeboten. Die Kurse werden in kleinen Gruppen gegeben. Dadurch ist eine intensive Betreuung gegeben - vorallem wärend den Praktikumsstunden. Weiterhin wird Firmen die Möglichkeit gegeben, Tagungen, Seminare oder Kleinstmessen dort durchzuführen. Dafür sind Räume mit hochwertigen optischen Geräten ausgestattet. Das NDOC liegt verkehrsgünstig direkt an der A7 (Abfahrt Schwarmstedt) zwischen Hannover und Hamburg.

Im Internet: http://www.ndoc.info

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 19.05.2003 19:54 - Wieder ein E-Mail Wurm im Umlauf
PALYH.A heist der Wurm, der sich zur Zeit sehr schnell verbreitet. Der Wurm wird aktiviert, sobald man auf den E-Mail-Anhang klickt. Der Wurm liest das eigene Adressbuch aus und versendet sich selbstständig an alle Einträge aus diesem Adressbuch. Aus diesem Grunde sollten Sie nur Anhänge aus E-Mails öffnen, wenn Sie mit dem Absender vereinbart haben, daß er Ihnen eine Mail sendet.

Weitere Informationen zu diesem Wurm gibt es unter http://www.heise.de/newsticker/data/dab-19.05.03-000/

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 07.05.2003 11:27 - DATEV-Betriebsvergleich für Innungsbetriebe
Der Zentralverband der Augenoptiker (ZVA) hat für seine Mitgliedsbetriebe die Möglichkeit geschaffen, kostenfrei an einen DATEV-Betriebsvergleich teilzunehmen.

Die Auswertungen im Rechenzentrum der DATEV erfolgen zeitnah, vertraulich und anonym. Teilnehmende Betriebe erhalten pro Quartal gestaffelt nach Umsatzgrößenklassen Auswertungen, die Informationen zur Umsatz-und Kostenstruktur des eigenen Betriebs im Vergleich zum Durchschnitt der Umsatzgrößenklasse zeigen. Die Analyse und Interpretation von Abweichungen vom Durchschnitt geben wertvolle Hinweise für Optimierungsansätze im eigenen Unternehmen. Potentiale für Kostensenkungsmaßnahmen werden schnell erkannt und Maßnahmen zur Ergebnisverbesserung können zeitnah eingeleitet werden. Zur Teilnahme am DATEV-Betriebsvergleich ist lediglich eine formlose Anmeldung über den Steuerberater erforderlich. Weitere Informationen unter 0211/ 86 32 35-0

Ein Beitrag von ZVA



zurück zur Übersicht ...
 27.04.2003 13:24 - Schlag gegen Ausbildung und Beschäftigung im Handwerk
Erste Stellungnahme des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks zu den Referentenentwürfen aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) zur Änderung der Handwerksordnung (HWO):

"Die Referentenentwürfe zur Handwerksordnung aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) werden von den Organisationen des Handwerks entschieden abgelehnt. Dies gilt vor allem für die rigorose Streichung von 62 Vollhandwerksberufen und den Rechtsanspruch auf Selbstständigkeit nach bloßem Zeitablauf von 10 Jahren.

Die Entwürfe aus dem BMWA sind mit heißer Nadel gestrickt. Sie sind in sich widersprüchlich, unlogisch, tatsächlich und rechtlich fehlerhaft und nicht – wie zuvor angekündigt – mit dem Handwerk abgestimmt. Demgegenüber haben die Organisationen des Handwerks ein schlüssiges Gesamtkonzept zur Modernisierung der Handwerksordnung vorgelegt. Es ist im Gegensatz zu den Referentenentwürfen ein Konzept, das Qualifikation mit Dynamik verbindet, das Ausbildung und Arbeit schafft und Selbstständigkeit fördert.

Dagegen wird von den BMWA-Entwürfen die bereits heute erbrachte außerordentliche Ausbildungsleistung der Handwerksbetriebe völlig missachtet. Mit einer nach wie vor dreimal so hohen Ausbildungsquote wie die Gesamtwirtschaft erbringen sie weit über ihren eigenen Bedarf hinaus einen entscheidenden gesellschaftlichen Beitrag. Beispielhaft genannt für ihre überproportionale Ausbildungsleistung seien die Friseure, die Maler und Lackierer, die künftig kein Vollhandwerk mehr sein sollen.

Wenn solche Ausbildungsleistung nicht mehr als Kriterium gelten soll, um für Handwerksberufe den Meisterbrief zu begründen, dann werden unwiederbringlich zukunftssichernde Strukturen zerschlagen. Überhaupt nicht nachvollziehbar ist deshalb die Erwartung im BMWA, wie so zusätzliche Ausbildungs- und Arbeitsplätze geschaffen werden sollen.

Nicht durchdacht ist im Gesetzentwurf jedoch nicht nur die Beschränkung der Meisterpflicht auf sogenannte gefahrengeneigte Berufe. Widersprüchlich ist genauso deren unvollständige Auflistung. So fehlen dort beispielsweise hochsensible Gesundheitsberufe oder zahlreiche Berufe, die mit hochgefährlichen Stoffen umgehen.

Der Meisterbrief wird entgegen den Behauptungen in der Gesetzeserläuterung nicht gestärkt, sondern gleich mehrfach ausgehöhlt – mit erheblichen Auswirkungen für die Handwerksbetriebe. Weniger Aus- und Weiterbildung wird die Folge sein. Und das in einer Zeit, in der nicht weniger, sondern mehr Qualifizierung erforderlich ist.

Im Übrigen soll dem Handwerk offenbar jegliche Zukunftsperspektive abgeschnitten werden, wenn einfache Tätigkeiten, die aus dem Handwerk entstehen, durch einen eigens dafür geschaffenen Gesetzentwurf aus dem Handwerk ausgegliedert werden sollen.

Im jetzt folgenden parlamentarischen Verfahren werden die Handwerksorganisationen deshalb vor den Gefahren eines falschen Weges warnen und mit allem Nachdruck die Inhalte ihres Modernisierungskonzeptes einbringen.

Link: www.zdh.de

Quelle: Zentralverband der Deutschen Handwerks (ZDH)

Ein Beitrag von ZVA



zurück zur Übersicht ...
 11.03.2003 21:58 - ZVA-Fortbildungstagung 2003 wird abgesagt
Die für den 5./6. April 2003 geplante Fortbildungstagung des Zentralverbandes der Augenoptiker (ZVA) in München wird abgesagt.

Diese Entscheidung traf der ZVA-Vorstand in seiner Sitzung am 7. März 2003 in Warnemünde und reagierte damit auf den geringen Anmeldestand für diese Veranstaltung.

Auch wenn die im vergangen Jahr erstmals durchgeführte neue Veranstaltungsform, bei der in verschiedenen Foren beraten und diskutiert werden konnte, auf Zustimmung stieß, war die Resonanz aus der Branche für die geplante Veranstaltung in München unerwartet schwach, so daß man sich auch aus Kostengründen für eine Absage entschied. Die schwierige wirtschaftliche Lage vieler Augenoptikerbetriebe sollte dabei auch nicht außer Acht gelassen werden. Beim ZVA berät man nun über die Möglichkeiten und Konzeptionen für die zukünftigen Fortbildungstagungen.

Ein Beitrag von ZVA



zurück zur Übersicht ...
 19.02.2003 18:22 - Breites Themenspektrum bei der ZVA-Mitgliederversammlung in Rostock-Warnemünde
Düsseldorf, ZVA. Eine vielfältige Tagesordnung erwartet die Delegierten der Mitgliederversammlung des Zentralverbandes der Augenoptiker (ZVA) am 8. und 9. März 2003 in Rostock-Warnemünde.

Neben den Regularien, wie zum Beispiel die Berichte aus den verschiedenen ZVA-Ausschüssen sowie die Annahme der ZVA-Jahresrechnungen und des Rechnungsprüfungsberichtes wird vor allem das Projekt „ZVA-Reform“ breiten Raum einnehmen.

Vor einem Jahr hat der ZVA den Kölner Unternehmensberater Dr. Axel Koetz beauftragt, zusammen mit verschiedenen Arbeitsgruppen die Verbandsstrukturen und -organisation des ZVA zu untersuchen und ggf. Optimierungsvorschläge zu unterbreiten. Seinen Abschlußbericht mit den entsprechenden Empfehlungen wird Dr. Koetz in Warnemünde vorstellen. Anschließend sind weitere Beratungen zu diesem Thema innerhalb der Mitgliederversammlung vorgesehen.

Nachdem die Augenoptikerinnung Hamburg im Rahmen der ZVA-Vorstandssitzung im Januar 2003 wieder in den Verband aufgenommen wurde, wählen die Delegierten einen Vertreter der Hamburger Innung in den ZVA-Vorstand, außerdem werden die Ausschüsse und Arbeitskreise entsprechend ergänzt.

Einen Entwurf für das Berufsbild des „Fachverkäufer Augenoptik“ hat der Berufsbildungsausschuß entworfen. Über diesen soll beraten und über das weitere Vorgehen entschieden werden.

Vor dem Hintergrund der derzeitigen gesundheitspolitischen Diskussion wird auch über die eventuellen Auswirkungen beraten.

Ein Beitrag von ZVA



zurück zur Übersicht ...
 18.02.2003 17:36 - Raus aus der gesetzlichen Sozialversicherung?
Gegenwärtig haben alle „unfreiwillig“ sozialversicherte Selbständige und leitende Angestellte (Gesellschafter, Geschäftsführer und Prokuristen) sowie für die bei den Selbständigen beschäftigten Ehepartner und Kinder - unter bestimmten Voraussetzungen - die Chance, aus der gesetzlichen Sozialversicherung herausgelöst zu werden. Obendrein hat dieser Personenkreis sogar einen Anspruch auf Erstattung der eingezahlten Rentenbeiträge und zwar rückwirkend für einen Zeitraum von bis zu 30 Jahren.
Jeder der Betroffenen zahlte über viele Jahre Höchstbeiträge in die staatlichen Kassen, ohne dazu - im Sinne des Sozialversicherungsgesetzes - überhaupt verpflichtet zu sein und im Falle eines Falles auch einen Anspruch auf Arbeitslosengeld zu haben.

Doch ist das Antragsverfahren zum Ausstieg aus der gesetzlichen Sozialversicherung recht komplex. Bei unkorrekter Darstellung der persönlichen Gesamtsituation oder unvollständiger Dokumentation riskiert der Antragsteller allzu leicht den Erfolg seiner Chance auf Befreiung sowie auf Erstattung von eingezahlten Beiträgen. In jedem Falle sollte zuvor ein Spezialist konsultiert werden.

Unter dem Aspekt, dass Gebühren in der Regel nur bei Erfolg fällig werden und mögliche Rückzahlungen in Höhe eines 6-stelligen Euro-Betrages keine Ausnahme darstellen, rechnet sich dieser Einsatz allemal.

Weitere Infos per E-Mail an:
info@gms-infoservice.de


Ein Beitrag von GMS InfoService



zurück zur Übersicht ...
 18.02.2003 17:19 - Kostenlose Broschüre: Betriebliche Altersversorgung
Arbeitgeber und Arbeitnehmer können der Zeit zwischen fünf verschiedenen Durchführungswegen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) per Entgeltumwandlung wählen: Unterstützungskasse, Direktversicherung, Pensionskasse, Direktzusage und Pensionsfonds. Eine hoch aktuelle Form der Entgeltumwandlung stellt das Zeitwertkonten- Management dar; von Experten auch als der so genannte 6. Durchführungsweg favorisiert.

Ein entscheidender Faktor aus Sicht des Unternehmens im Hinblick auf die geeignete Form der bAV ist die Neutralität der Maßnahme hinsichtlich der Auswirkungen auf die Unternehmensbilanz. Bei richtiger Gestaltung sollte sich eine bAV-Maßnahme von der Abwicklung her unbürokratisch, durchschaubar einfach und möglichst aufwandneutral, sicher und ertragreich gestalten lassen.

Als Hilfe bei der richtigen Wahl einer ertragreichen bAV-Maßnahme hat die Beratungs- und Betreuungsgesellschaft NovoTrax eine Broschüre "Betriebliche Altersvorsorge" herausgegeben. Interessenten erhalten diese kostenlos gegen Übersendung eines adressierten und frankierten Rückumschlages (Großbrief 1,44 €) an:
NovoTrax, Wambacher Str. 39, 41334 Nettetal.

Ein Beitrag von GMS InfoService



zurück zur Übersicht ...
 13.02.2003 13:04 - OPTI Zürich fällt aus.
Die OPTI 2003 in Zürich findet nicht statt. Durch die immer grösser werdende OPTI München hat die OPTI in Zürich wohl an Bedeutung verloren. Rückläufige Anmeldungen der Aussteller waren schliesslich der Grund für die Einstellung der Schweizer Messe. Letztendlich hat sich, bedingt durch den Ausfall der OPTICA und der OPTI in Zürich, die OPTI München nun endgültig im deutschsprachigen Raum als Leitmesse durchgesetzt. Bleibt abzuwarten, ob die OPTI nach dem Umzug in die neuen Messehallen das Flair des Individuellen behält, oder ob sie sich zur Massenmesse á la OPTICA entwickelt.

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 13.01.2003 10:19 - optikerjob.de beim Arbeitsamt als Berufs- und branchenspezifische Stellenbörse gelistet
Beim Arbeitsamt wird die Stellenbörse www.optikerjob.de mittlerweile im Bereich der Berufs- und branchenspezifischen Stellenbörsen gelistet. Damit gewinnt die kostenlose Stellenbörse, die im Internet z.Z. über 100 aktuelle Stellengesuche und Stellenangebote listet, zunemend an Bedeutung für den Bereich der Augenoptik.

Quelle:Arbeitsamt Online

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 04.01.2003 15:23 - Augenoptikerinnungen Essen und Krefeld haben sich zur Augenoptikerinnung RheinRuhr zusammengeschl...
Mit Wirkung vom 1. Januar 2003 an haben sich die Augenoptikerinnungen Essen und Krefeld zur Augenoptikerinnung RheinRuhr zusammengeschlossen.

Die Geschäftsstelle wurde dem Landesinnungsverband Nordrhein in Düsseldorf übertragen, der auch bereits die Geschäftsstelle der Augenoptikerinnung Köln betreut. Die neue Innung hat rund 360 Mitglieder. Dirk Jansen (Oberhausen) wurde zum Obermeister der neu gebildeten Augenoptikerinnung gewählt. Stellvertretender Obermeister ist Christian Müller (Mülheim).


Quelle: ZVA

Ein Beitrag von COMCEPT



zurück zur Übersicht ...
 16.12.2002 21:19 - ZVA schließt Rahmenvertrag zur betrieblichen Altersvorsorge
Nach ausgiebigen Prüfungen und Beratungen hat der Zentralverband der Augenoptiker (ZVA) nun Rahmenverträge für die betriebliche Altersvorsorge mit den Versicherungsgesellschaften „Deutscher Ring“ und „VERKA“ unterzeichnet.

Damit können nun alle Innungsmitglieder ihren Arbeitnehmern ohne großen Verwaltungsaufwand eine betriebliche Altersvorsorge anbieten, für die ein Rechtsanspruch besteht.

Ein eingesetzter Arbeitskreis des ZVA hat sich für die Pensionskasse VERKA entschieden, da hier die erwirtschafteten Renditen in der Vergangenheit auf eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung in der Zukunft schließen lassen und der Verwaltungsaufwand für den Betriebsinhaber relativ gering ist. Die Pensionskasse bietet l eine steuer- und sozialabgabenfreie Entgeltumwandlung an. Der Deutsche Ring hat sich inzwischen intensiv auf die Zusammenarbeit mit dem ZVA vorbereitet und rund 160 Vertreter speziell geschult, um eine kompetente Beratung sicherzustellen.

Ein Beitrag von ZVA



zurück zur Übersicht ...